Über vier Jahrzehte waren Berlin, Deutchland und Europa geteilt. 30 Jahre nach der deutschen Einheit wachsen Ost und West weiter zusammen.

Am 3. Oktober 1990 – nur ein knappes Jahr nach dem Mauerfall – tritt die frühere DDR der Bundesrepublik bei.

Fünf neue Bundesländer entstehen – darunter Mecklenburg-Vorpommern. Für die Ostdeutschen ändert sich damit alles. Ihr Alltag ist plötzlich in jeder Hinsicht Neuland. Aus Trennung wird jetzt Nachbarschaft.

Bis zu 4.500 Zuschauer sollen heute Aben die Multimedia-Show: «Einheitsshow in Wismar»   räumlich und zeitlich getrennt erleben können. Alles unter Corona-Bedingungen.

Nachwende-Kinder: «Im Kopf gibt es noch eine kleine Grenze. Es gibt Gemeinsamkeiten, aber auch spürbare Unterschiede».

Laut Frau Schwesig: «Einheit ist grösstes Glück der deutschen Geschichte».